Schlafzimmer

In vielen forensischen Einrichtungen und Justizvollzugsanstalten haben die Patienten nur sehr wenige Möglichkeiten zur Nutzung von Multi-Media-Anwendungen wie Computer, Tablets oder Handys.

Die Medienwand bietet neue Optionen für Patienten in ihren Zimmern, welche eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten eröffnet. Und dies unter strenger Kontrolle des Pflegepersonals. Hier einige Beispiele:

  • Erstellen und Kontrolliern von Kontaktlisten für Video-Telefonie mit der Möglichkeit zur Aufzeichnung und zum Mithören
  • Erstellen von Zeitfenstern, welche für jede einzelne Person die Nutzung der Kommunikationsfunktionalität regelt.
  • Festlegung der zur Verfügung stehenden Fernsehkanäle
  • Informationsbereitstellung in der jeweils erforderlichen Sprache
  • Kontrolle über die zur Verfügung stehenden Anwendungen
  • Bereitstellung von persönlichen Dokumenten und Informationen an den Patienten, z.B. über den weiteren Aufenthalt und die weitere Vorgehensweise.

Zurück